Integrierte Versorgungsprogramme

Auftraggeber: Bundesgesundheitsagentur
Laufzeit: seit 2014 kontinuierliches Projekt im Rahmen der Zielsteuerung-Gesundheit
Ansprechperson GÖG:
Sabine Weißenhofer

Integrierte Versorgung ist in der Vereinbarung gemäß Artikel 15a B-VG Zielsteuerung-Gesundheit als „patientenorientierte gemeinsame und abgestimmte sektorenübergreifende Gesundheitsversorgung samt angrenzenden Bereichen (akutstationäre Versorgung, ambulante Versorgung, Rehabilitation, Nahtstellen zum Pflegebereich)“ definiert und umfasst somit auch die Integration von Prozessen und Organisation.

Gemäß operativem Ziel 6 (Verbesserung der integrierten Versorgung; Zielsteuerung-Gesundheit 2017–2020) sind bundesweit einheitliche Qualitätsstandards (QS) für die Bereiche Schlaganfall und Diabetes mellitus zu entwickeln.

Für den QS Integrierte Versorgung Schlaganfall wurde ein Entwurf zur externen Expertenbegutachtung fertiggestellt. Zusätzlich wurde ein bundesweiter Basisdatensatz für Patientinnen und Patienten mit akutem Schlagfall entwickelt und in den Gremien abgestimmt. Für den QS Integrierte Versorgung Diabetes mellitus Typ 2 wurde ein Erstentwurf zur weiteren Bearbeitung in der Projektgruppe Qualitätsstandards erarbeitet.