Qualitätsregister

Ergänzend zur Ergebnisqualitätsmessung mittels Routinedaten (Austrian Inpatient Quality Indicators, A-IQI) führt die Gesundheit Österreich GmbH in ausgewählten medizinischen Fachrichtungen Qualitätsregister für die Leistungsbereiche Herzchirurgie und Stroke-Units. Daten – etwa zu Versorgungsabläufen, Komplikationen und risikoadjustierten Mortalitätsraten – werden vollständig erhoben. Die daraus berechneten Indikatoren werden zentral ausgewertet und den Verantwortlichen reportiert. Diese Daten bieten dem krankenhausinternen Qualitätsmanagement die Grundlage für einen kontinuierlichen Verbesserungsprozess.

Seit dem Jahr 2000 existiert ein Fonds zur Finanzierung der In-vitro-Fertilisation (IVF-Fonds). Dieser übernimmt bei Vorliegen bestimmter Voraussetzungen 70 Prozent der Kosten für vier IVF-Behandlungen. Die Dokumentation der durchgeführten Behandlungen erfolgt im IVF-Register, das auch der Qualitätskontrolle dient. Die ausgewerteten Daten werden einmal jährlich anonymisiert in Form eines Jahresberichts veröffentlicht.

Darüber hinaus erstellt und führt die GÖG auch Qualitätsregister im Auftrag einzelner medizinischer Fachgesellschaften.

IVF-Fonds

 

Kontakt: Reinhard Kern