Versorgungsforschung

Auftraggeberin: BGA
Laufzeit: kontinuierliches Projekt
Ansprechpersonen GÖG: Andreas Birner, Gunter Maier

Im Jahr 2019 erfolgte eine konzeptionelle Neuausrichtung der Versorgungsforschung mit folgenden Arbeitsschwerpunkten: 

Makroanalytische Begleitforschung: Konzeptentwicklung zur Ausarbeitung sinnvoller Regionstypisierungen sowie integrativer Regionsprofile; Konzeptionierung datenbasierter Indizienketten für die Erklärung ausgewählter regionaler Versorgungssituationen mit Anknüpfungspunkten zu weiterführenden mikroanalytischen Analysen 

Mikroanalytische Begleitforschung: Konzeptentwicklung zur Nutzung pseudonymisierter sektorenübergreifender Routinedaten mit dem Fokus auf planungsrelevante Anwendungsbereiche (insbesondere Identifikation zielführender Standardauswertungen, Prüfung der Eignung mikroanalytischer Analysen für die Planung/Evaluierung von Versorgungseinrichtungen sowie zur Vertiefung/Ergänzung makroanalytischer Methoden). Darüber hinaus wurde die Kooperation mit dem Complexity Science Hub Vienna (CSH) zur Analyse von Komorbiditätsnetzwerken fortgesetzt, ebenso die Vernetzung mit dem Deutschen Netzwerk für Versorgungsforschung (DNVF).