Evaluation des Projekts »Kommunale Gesundheitsförderung in der gemeinwohlorientierten Primärversorgung«

Auftraggeberin: PROGES
Laufzeit: Februar 2019 bis Dezember 2021
Ansprechperson GÖG: Daniela Rojatz

Gesundheitsförderung und Prävention sind gerade angesichts der Zielgruppe »chronisch kranke Menschen« wichtige Aufgabenbereiche von Primärversorgungseinrichtungen.

Im Rahmen des praxisorientierten Projekts »Kommunale Gesundheitsförderung in der gemeinwohlorientierten Primärversorgung« der PROGES und des Primärversorgungszentrums Haslach (PVZ) werden, orientiert am Ansatz der »community oriented primary care«, Gemeinwohltreffen organisiert, in deren Rahmen mit den Bewohnerinnen und Bewohnern Gesundheitsprobleme definiert, besprochen und priorisiert werden sollen. Schließlich sollen Schwerpunktthemen beschlossen und Maßnahmen umgesetzt werden.

Die GÖ FP wurde mit der externen Evaluation des Projektvorhabens beauftragt. In einem Zieleworkshop mit zentralen Stakeholdern des Projekts werden die Ziele der Evaluation abgestimmt und präzisiert. Anhand der abgeleiteten Beobachtungsindikatoren wird die Projektdokumentation laufend analysiert und werden die geplanten Gemeinwohltreffen sowie die daraus entstehenden Aktivitäten begleitet.