Epidemiologiemonitoring Alkohol

Auftraggeber: BMSGPK
Laufzeit: kontinuierliches Projekt
Ansprechpersonen GÖG: Sonja Bachmayer (Band 1), Alfred Uhl (Band 2), Julian Strizek (Band 3)

Das „Handbuch Alkohol – Österreich“ setzt sich aus drei Bänden zusammen, die kontinuierlich und alternierend aktualisiert werden (in Klammer jeweils die Jahreszahl der letzten bereits publizierten Aktualisierungen). Zusätzliche werden (wie alle zwei Jahre) die zentralen Ergebnisse zur Epidemiologie des Alkoholkonsums in Österreich als eigenes Kapitel im „Epidemiologie-Bericht Sucht“ publiziert. 

Band 1: Statistiken und Berechnungsgrundlagen (2019) beinhaltet die wesentlichen alkoholbezogenen Statistiken (z. B. Befragungsdaten, Produktionsstatistiken, Behandlungsdaten, Todesursachenstatistik, Straßenverkehrsstatistiken) in tabellarischer und grafischer Form und erläutert zusätzlich relevante Formeln und rechnerische Grundlagen.
Dabei liegt ein besonderer Fokus darauf, nicht nur aktuelle Daten darzustellen, sondern – wo dies möglich ist – durch die Berücksichtigung von Daten aus vergangenen Jahren Trends über teilweise mehrere Jahrzehnte sichtbar zu machen. 

Band 2: Gesetzliche Grundlagen (2017) bietet einen Überblick über die Entwicklung und den aktuellen Stand alkoholbezogener Gesetze. Die Regelung der gesetzlichen Rahmenbedingungen des Umgangs mit Alkohol in Österreich ist eine Materie, die aus einer Fülle detaillierter, teilweise voneinander unabhängiger Gesetze und Regulative besteht, für die unterschiedliche Ministerien und Landesbehörden zuständig sind. Aus diesem Grund findet die österreichische „alcohol policy“ nicht Ausdruck in einem singulären Dokument, wie es in vielen anderen Ländern der Fall ist. Die Publikation stellt Bezüge zwischen unterschiedlichen Fachbereichen her und versucht, die diesen Regelungen und Gesetzen zugrunde liegenden impliziten Haltungen zu explizieren. 

Band 3: Ausgewählte Themen (2019) bietet eine kritische und ausführliche literaturgestützte Auseinandersetzung mit Grundlagen, Methoden und Konzepten der Alkoholepidemiologie. Dies umfasst Abhandlungen über nationale und internationale Alkoholpolitik, Diagnosen und Klassifikationssysteme, Auswirkungen des akuten und chronischen Alkoholkonsums, spezifische Probleme in bestimmten Settings und Subpopulationen, Indikatoren des Alkoholkonsums in Österreich und Alkohol als Wirtschaftsfaktor. Sofern vorhanden, werden wesentliche empirische Erkenntnisse in diesem breiteren theoretischen Kontext dargestellt und diskutiert. 

Suchthilfeeinrichtungen, die alkoholspezifische Beratung und Behandlung anbieten, wurden früher in einem weiteren Band publiziert, sind nun aber in den Suchthilfekompass integriert und werden auf diese Weise online zur Verfügung gestellt.

Weiterlesen:
Band 1: Statistiken und Berechnungsgrundlagen      
Band 2: Gesetzliche Grundlagen      
Band 3: ausgewählte Themen        
Epidemiologiebericht Sucht      
Suchthilfekompass