Europäisches Präventionscurriculum

Auftraggeber: Fonds Gesundes Österreich (FGÖ)
Kooperationspartner: Österreichische ARGE Suchtvorbeugung (Fachstellen für Suchtprävention), Europäische Beobachtungsstelle für Drogen und Drogensucht (EBDD), FINDER Akademie Deutschland
Laufzeit: Jänner 2023 bis Dezember 2024
Ansprechperson GÖG: Birgit Priebe

Das Europäische Präventionscurriculum (EUPC, engl. European Prevention Curriculum) ist eine europaweite Initiative, um einen gemeinsamen Mindeststandard im professionellen Wissensstand zum Thema Suchtprävention zu sichern und die Qualität der suchtpräventiven Arbeit in Europa zu erhöhen. Die von der Europäischen Beobachtungsstelle für Drogen und Drogensucht (EBDD) koordinierte und in bereits mehr als 20 Ländern durchgeführte Schulung vermittelt disziplinenübergreifend Grundlagen für ein gemeinsames Verständnis suchtpräventiver Ziele, internationaler Qualitätsstandards und evidenzbasierter Methoden. 

Zielgruppe in Österreich sind zentrale Akteurinnen und Akteure auf lokaler, regionaler und nationaler Ebene, die mit der Suchtprävention oder der Gesundheitsförderung zu tun haben. Dazu zählen insbesondere Personen, die zur Planung, Gestaltung, Auswahl, Förderung oder Finanzierung von suchtpräventiven Maßnahmen beitragen.

Im Zuge eines Pilotprojekts wurde die EUPC‐Basisschulung im Jahr 2023 erstmalig nach Österreich gebracht. Die Evaluation fokussierte auf die Angemessenheit und Durchführbarkeit einer langfristigen Umsetzung des EUPC in Österreich.

Im Jahr 2023 konnten 19 Personen aus den Bereichen Prävention und Gesundheitsförderung neu gemäß dem EUPC‐Basismodul zertifiziert werden. Als Mehrwert bzw. Nutzen von EUPC in Österreich sahen die Teilnehmenden am Probedurchlauf die Anregungen zur verstärkten Professionalisierung, Qualitätssicherung und Evidenzbasierung, ebenso wurden die gebotenen Möglichkeiten zum Perspektivenwechsel, zur Vernetzung und zur Entwicklung einer gemeinsamen Fachsprache positiv hervorgehoben.

Im Jahr 2024 wird das Projekt mit weiteren Schulungen fortgeführt. Bei Interesse an einer Schulungsteilnahme oder Kooperation schreiben Sie bitte an eupc@goeg.at.

Weitere Informationen: