BY-COVID - Beyond COVID

Auftraggeber: BMSGPK und EU Horizon Europe
Laufzeit: Januar 2022 bis Dezember 2022
Ansprechperson GÖG: Lorenz Dolanski‐Aghamanoukjan

Das von der EU geförderte Projekt zielt mit 53 Partnern in 19 Ländern darauf ab, Daten zu COVID‐19 der Wissenschaft und anderen Zielgruppen zugänglich zu machen. Über SARS‐CoV‐2 hinaus soll ein Rahmen geschaffen werden, in dem auch Daten im Kontext anderer ansteckender Krankheiten offen zugänglich gemacht werden können.
Dazu werden:

  • die Einbringung in Data Hubs unterstützt,
  • die Verknüpfung z. B. viraler Daten mit anderen Datensätzen angestrebt,
  • Best‐Practice‐Empfehlungen für Datenmanagement und Datenbeschreibung erarbeitet sowie
  • Methoden und Protokolle zur Datenanalyse zur Verfügung gestellt.

Die Ergebnisse sollen es der Wissenschaft ermöglichen, schneller und umfassender auf neue SARS‐CoV‐2‐ Varianten oder neue Viren zu reagieren. Entscheidungsträger:innen können Auswirkungen einer Krankheit auf die öffentliche Gesundheit objektiver bewerten und die angemessensten Gegenmaßnahmen zum Schutz der Bevölkerung ergreifen.
Die GÖG arbeitet in Arbeitspaket 5 an einem Anwendungsfall mit, der demonstrieren soll, wie Daten zum viralen Genom in Verbindung mit Daten zu Risikofaktoren sowie Schweregrad und Ausgang der Erkrankung das Verständnis von Pandemieeffekten verbessern können. Des Weiteren wirkt die GÖG in Arbeitspaket 6 mit, das darauf fokussiert, die Erfahrungen, die bei Einrichtung und Betrieb von Systemen zur Überwachung von Krankheitserregern gemacht wurden, zu erheben und dieses wertvolle Wissen über Ländergrenzen hinweg und für die Zukunft zugänglich zu machen.

Weiterlesen:
Website BY-COVID