Qualitätssicherung von Aus- und Weiterbildungen zu Gesundheitsberufen

Auftraggeber: BMSGPK
Laufzeit: fortlaufend seit 2020
Ansprechperson GÖG: Sabine Pleschberger

Aus- und Weiterbildungen zu Gesundheitsberufen stellen ein dynamisches Feld dar, da sie kontinuierlich den veränderten Anforderungen unterliegen, die sich aus gesundheitssystemischen, bevölkerungsbezogenen sowie berufs- und bildungspolitischen Entwicklungen ergeben. Daraus ergibt sich das Erfordernis, Aus- und Weiterbildungen so zu entwickeln/gestalten, dass sie diesen Anforderungen gerecht werden. Zudem sind die damit verbundenen Fragestellungen in der Regel nur sektorenübergreifend zu beantworten. Beispielhaft können hier die Prozesse zur Überführung zahlreicher gehobener Gesundheitsberufe in den tertiären Bildungssektor genannt werden sowie innovative Ansätze zur Förderung der Durchlässigkeit von Berufsverläufen im Sinne einer Höherqualifizierung und zur interprofessionellen Kooperation. Die Sicherung von Qualität und die Einhaltung der gesundheitsrechtlichen Bestimmungen sind dabei zentrale Anliegen. Die kontinuierlichen Arbeiten werden mit teilweise wechselnden Schwerpunktsetzungen durchgeführt. Im Jahr 2020 standen neben der Koordination der sektorenübergreifenden Plattform zur fachhochschulischen Qualitätssicherung die Entwicklung und Pilotierung eines Onlinekonzepts zur Vorbereitung von BMG-SV sowie die wissenschaftliche Begleitung von Modellvorhaben zur Validierung der Berufserfahrung von Pflegeassistenten/Pflegeassistentinnen im Mittelpunkt.