Qualitätsberichterstattung

Über die webbasierte Qualitätsplattform werden Informationen der Krankenanstalten zu verschiedenen Qualitätsthemen (Qualitätsmodelle, Patienten- und Mitarbeiterbefragungen, Beschwerdemanagement, Risikomanagement) in regelmäßigen Abständen erhoben und in österreichweiten Berichten veröffentlicht. Die verpflichtende Teilnahme der Krankenanstalten an der regelmäßigen österreichweiten Qualitätsberichterstattung ist im Krankenanstalten- und Kuranstaltengesetz verankert. Die Berichterstattung wird kontinuierlich weiterentwickelt, mit dem Ziel, alle Gesundheitseinrichtungen und Gesundheitsdienstanbieter im ambulanten und stationären Bereich einzubinden und die Qualitätsplattform zu einem Qualitätsinformationssystem auszubauen.

Im Rahmen der Evaluierung des österreichischen Brustkrebsfrüherkennungsprogramms werden mögliche unerwünschte Nebeneffekte wie Überdiagnostik, Übertherapie oder Fehlbefundungen ebenso wie das Erreichen der Programmziele gemessen. Die Evaluierung basiert auf einer umfangreichen und sektorenübergreifenden Dokumentation aller Schritte innerhalb des Programms, dazu zählt auch die Kommunikation und die Öffentlichkeitsarbeit. Der GÖG obliegt die Haltung, die Wartung und Auswertung der relevanten Daten.

 

Kontakt: Brigitte Domittner, Alexander Gollmer