Messung der Outcomes im Gesundheitssystem

Auftraggeberin: Bundesgesundheitsagentur
Laufzeit: seit Jänner 2016 kontinuierliches Projekt im Rahmen der Zielsteuerung-Gesundheit
Ansprechperson GÖG: Andrea Schmidt

Aufbauend auf dem im Rahmen der ersten ZS-G-Periode entwickelten Mess- und Vergleichskonzept, dessen Resultat in den wissenschaftlichen Ergebnisbericht „Detailanalysen relevanter Outcomes im Gesundheitswesen“ mündete, wurden Indikatorensets für jene Bereiche entwickelt, für die in der ersten ZS-G-Periode noch keine Einigung hatte erzielt werden können: die Palliativversorgung auf Palliativstationen sowie die Langzeitpflege und -betreuung.

Im Jahr 2019 wurden – soweit anhand verfügbarer Datengrundlagen möglich – Auswertungen zur Messung von Outcomes in diesen beiden Bereichen durchgeführt. Zudem wurde eine Erhebung auf österreichischen Palliativstationen zur Verwendung von patient-reported outcome measures (PROMs) durchgeführt.
Der Ergebnisbericht zur Outcomemessung im Gesundheitswesen wurde aktualisiert und für die Veröffentlichung (geplant für Mitte 2020) vorbereitet.