Monitoring Gesundheitsziele Österreich

Auftraggeber: BMSGPK
Laufzeit: kontinuierliches Projekt, nun im Rahmen der Zielsteuerung-Gesundheit
Ansprechperson GÖG: Gabriele Antony

Die Umsetzung der Österreichischen Gesundheitsziele wird von einem Monitoring begleitet, das der strategischen Steuerung dient und zu optimierten Strategie- und Maßnahmenplänen sowie zu zielgerichteten Weiterentwicklungen beitragen soll. Die Zielsetzungen und Eckpunkte des Monitorings wurden von der Gesundheit Österreich GmbH (GÖG) erarbeitet, mit dem Gesundheitsziele-Plenum abgestimmt und von der Bundesgesundheitskommission (BGK) beschlossen.

Das Monitoring führen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der GÖG durch, es konzentriert sich auf drei Ebenen:

  • Anhand von Metaindikatoren werden Entwicklungen in Hinblick auf die zehn Gesundheitsziele beobachtet.
  • Für alle Wirkungsziele werden ein bis drei Wirkungsziele-Indikatoren definiert, um ihren Erreichungsgrad zu messen.
  • Für jede Maßnahme ist mindestens eine Messgröße zur Beobachtung der Umsetzungsfortschritte vorgesehen.

Die Wirkungsziele-Indikatoren und Messgrößen werden einer Machbarkeitsprüfung unterzogen. Damit soll die langfristige Überprüfbarkeit der Wirkungsziele sichergestellt werden.

Im Jahr 2019 wurde das Maßnahmen-Monitoring zu Gesundheitsziel 9 (Psychosoziale Gesundheit bei allen Bevölkerungsgruppen fördern) durchgeführt. Die Prüfung der Wirkungsziel-Indikatoren des Gesundheitsziels 4 (Wasser, Boden und alle Lebensräume für künftige Generationen sichern) wurde 2019 abgeschlossen. Darüber hinaus wurde ein Prozess zur Weiterentwicklung der Darstellungsformen der Gesundheitsziele-Monitoring-Ergebnisse mit einer Gruppe interessierter Mitglieder des Gesundheitsziele-Plenums gestartet.

Weiterlesen:
Gesundheitsziele Österreich
Monitoring der Gesundheitsziele Österreich – Stand 2017