Aktualisierung der diagnostischen Referenzwerte für Österreich

Auftraggeber: BMGF (jetzt: BMASGK)
Laufzeit: Jänner 2017 bis Dezember 2017
Ansprechperson GÖG: David Wachabauer

Die GÖG evaluierte im Auftrag des Bundesministerium für Gesundheit und Frauen die in der Medizinischen Strahlenschutzverordnung festgelegten diagnostischen Referenzwerte (DRW) für Erwachsene und erarbeitete Empfehlungen für neue Referenzwerte, die in die Medizinische Strahlenschutzverordnung übernommen wurden.

DRW in den Bereichen konventionelles Röntgen, Durchleuchtung, Interventionen sowie Computertomografie sind vorgegebene Dosiswerte bei Standarduntersuchungen an einer Gruppe von Patientinnen/Patienten mit Standardmaßen. Sie sollen dabei helfen, zu erkennen, ob Patientinnen/Patienten bei Untersuchungen vermeidbar hohen Strahlendosen ausgesetzt sind. Konsequent angewendet, tragen DRW zu einer deutlichen Reduktion der Strahlendosen von Patientinnen/Patienten bei. 

Weiterlesen: 
Aktualisierung der diagnostischen Referenzwerte für Österreich. Empfehlungen für die Bereiche konventionelles Röntgen, Durchleuchtung, Interventionen und Computertomografie 

Medizinische Strahlenschutzverordnung (aktualisiert): 
Rechtsinformation des Bundes - RIS