Online-GÖG-Colloquium | „Burden of Disease“-Assessments in England und ihre gesundheitspolitische Bedeutung

Beginn der Veranstaltung
26.01.2021 17:30 Uhr
Ende der Veranstaltung
26.01.2021 19:00 Uhr
Veranstaltungsort
Online-Veranstaltung
Foto Jürgen Schmidt

Dr. Jürgen Schmidt, Public Health England, spricht zum Thema: "Burden of Disease"

Der Vortrag beginnt mit einer Einführung in das Konzept des „Burden of Disease“-Assessments (BoD; Bewertung der Krankheitslast) auf nationaler und internationaler Ebene. Es wird eine kurze Orientierung in Sachen BoD gegeben, mit einer Übersicht über Vorteile und potenzielle Schwierigkeiten dieses Konzepts. Zudem wird das „Global Burden of Disease“-Programm vorgestellt und auf die Lage einzelner europäischer Länder in Bezug auf BoD eingegangen.

In England arbeitet das nationale Institut für Öffentliche Gesundheit, Public Health England (PHE), seit Jahren mit dem Institute for Health Metrics and Evaluation (IHME) zusammen, um regelmäßig BoD-Studien durchzuführen. Im Vortrag wird auf diese spezifische Partnerschaft zwischen PHE und IHME in puncto Qualitätssicherung und Datenzugang sowie auf die Verbreitung der BoD-Ergebnisse in Form von Beiträgen zur englischen Regierungspolitik, wissenschaftlichen Abhandlungen, Trainings und internationalen Tagungen eingegangen.

Abschließend wird beispielhaft die Bedeutung von BoD-Ergebnissen in der (gesundheits)politischen Beratung, Planung und Steuerung in England veranschaulicht.

Dr. Jürgen Schmidt, ausgebildeter Arzt und Public-Health-Experte, hat 35 Jahre Erfahrung in den Bereichen Gesundheitssystementwicklung, öffentliche Verwaltung und öffentliches Gesundheitswesen auf nationaler und internationaler Ebene sowie mit Gesundheitsinformationssystemen. Diese Erfahrung ermöglicht ihm ein eingehendes Verständnis von Regierungs- und Nichtregierungsorganisationen, einschließlich der Vereinten Nationen und Organisationen der Zivilgesellschaft. Seine Erfahrung im Bereich des öffentlichen Gesundheitswesens umfasst Länder mit niedrigem, mittlerem und hohem Einkommen, einschließlich Ländern mit Entwicklungs- und Postkonfliktnotlagen. Dr. Schmidt war für die WHO, die UNICEF, das DFID (das britische Ministerium für internationale Entwicklung), die Europäische Kommission, Ärzte ohne Grenzen und andere internationale Hilfsorganisationen sowie als unabhängiger Berater tätig. Bei Public Health England ist er unter anderem für das „Global Burden of Disease“-Programm verantwortlich.

Begrüßung und Moderation
Mag. Dr. Robert Griebler
Gesundheit und Gesellschaft, Gesundheit Österreich GmbH

Wir freuen uns über Ihr Interesse und ersuchen um Online-Anmeldung bis 25. Jänner 2021. 
Sie erhalten die Einwahldaten und technische Hinweise vor der Veranstaltung per E-Mail an die angegebene Adresse.