Carbon Footprint of the Austrian Healthcare Sector 2017-2019

Auftraggeberin: Alpen-Adria Universität Klagenfurt
Laufzeit: April 2017 bis Juni 2019
Ansprechperson GÖG: Florian Bachner

Das Projekt Carbon Footprint of the Austrian Healthcare Sector 2017-2019 zielt darauf ab den CO2 Fußabdruck des Gesundheitssektors zu erfassen.

Trotz der ökonomischen Bedeutung und Evidenz zu den Umweltauswirkungen, die von Gesundheitssystemen ausgehen, findet der Gesundheitssektor in Klimaschutzstudien selten Erwähnung. Das Projekt greift diese Forschungslücke auf und berechnet den Kohlenstoff-Fußabdruck des österreichischen Gesundheitssektors. Der Kohlenstoff-Fußabdruck wird in fünf Jahresschritten von 1995-2010 und für 2012 erfasst. Methodisch orientiert man sich dabei an einer einschlägigen NHS Studie. Durch die Berechnung von indirekten und direkten Emissionen soll so ein Beitrag zur Strategie zur CO2-armen Entwicklung geleistet werden.

Die GÖG kooperiert im Rahmen des Projektes mit der Alpen-Adria Universität Klagenfurt und dem Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung (PIK).