Attraktivierung Mangelberufe

Auftraggeberin: BGA
Laufzeit: März 2018 bis Dezember 2019
Ansprechperson GÖG: Daniela Kern

Die Attraktivierung etwaiger Mangelberufe in der psychosozialen Versorgung von Kindern und Jugendlichen wurde als Maßnahme in den Zielsteuerungsvertrag aufgenommen (vgl. ZSG, strat. Ziel 1, operat. Ziel 4 „Optimierung der Versorgung von Kindern und Jugendlichen in ausgewählten Bereichen“). Ziel im Jahr 2018 war es, ein mit den relevanten Gremien abgestimmtes Konzept für die weitere Bearbeitung im Jahr 2019 vorzulegen. Es erfolgte eine Grobanalyse der Größenordnung und der Ursachen bestehender Unterversorgung sowie der Art des Attraktivierungsbedarfs in den jeweiligen „Mangelberufen“.

Der Schwerpunkt der inhaltlichen Arbeiten soll im Jahr 2019 stattfinden und die Ableitung konkreter, bundesweit umzusetzender Maßnahmen inkl. multiprofessioneller Lösungsansätze für zwei von der Fachgruppe noch zu priorisierende Bereiche umfassen. Darauf aufbauend, sollen Eckpunkte für ein Konzept zur Attraktivierung bestehender „Mangelberufe“ unter Heranziehung einer multiprofessionellen Perspektive erstellt werden.