Karin Eglau

Karin Eglau

 

Dr.in med. univ. Karin Eglau, MPH

Bundesinstitut für Qualität im Gesundheitswesen
Geschäftsbereichsleiterin

+43 1 515 61-341
karin.eglau@goeg.at

 

Karin Eglau war nach dem Abschluss ihres Medizinstudiums 1989 und der Erlangung des Jus Practicandi 1997 sechs Jahre lang als Ärztin für Allgemeinmedizin in Krankenanstalten tätig; 2005 erwarb sie den Master of Public Health. Sie war am Aufbau des medizinischen Controllings und der medizinischen Qualitätssicherung in der Humanomed (jetzt PremiQuamed) beteiligt, wobei sie für medizinische Dokumentation und LKF sowie für Prozessoptimierungen zuständig war, und leitete das Projekt „Klinisches Risikomanagement“. 2009 übernahm sie das medizinische Controlling in der KRAGES u. a. die Planung von Leistungsangebot und Qualitätssicherung in den Krankenanstalten , die Projektleitung „Onkologie Burgenland“ sowie medizinische Agenden im BURGEF. 

Seit 2012 ist Karin Eglau an der GÖG in der Abteilung Planung und Systementwicklung. Ihre Arbeitsschwerpunkte gelten der Koordination der Zielsteuerung-Gesundheit, dem ÖSG (insbesondere Kapitel Qualität), der LKF und der Onkologie. Seit 2020 ist sie Vorsitzende des wissenschaftlichen Beirats der ÖQMED. Ab Dezember 2022 leitet sie das Bundesinstitut für Qualität im Gesundheitswesen.

Arbeitsschwerpunkte/Forschungsinteressen
Koordination Zielsteuerung-Gesundheit, Gesundheitssysteminnovation, Steuerungsinstrumente (Honorierungssysteme, LKF, Kennzahlenentwicklung), Qualitätssicherung und Qualitätsindikatoren, Umsetzungs- und Entscheidungsunterstützung, Medizin, Onkologie

» Zurück zur Übersicht