Sucht(behandlung) in der Krise

Auftraggeber: Stiftung Anton Proksch-Institut Wien, BMSGPK
Laufzeit: September 2020 bis Dezember 2022
Ansprechperson GÖG: Angelina Brotherhood

Im Rahmen des Projekts „Sucht(behandlung) in der Krise“ werden kurz- und mittelfristige Auswirkungen der Coronapandemie auf die Versorgung von Menschen mit Suchterkrankungen sowie auf das Suchthilfesystem in Österreich analysiert. Im Jahr 2021 wurden Experteninterviews mit Vertreterinnen und Vertretern von Behandlungseinrichtungen in verschiedenen Bundesländern durchgeführt. Zusätzlich wurde ein Delphiprozess mit Vertreterinnen und Vertretern des österreichischen Suchthilfesystems gestartet, im Zuge dessen Empfehlungen zur Sicherstellung einer optimalen Versorgung von Menschen mit Suchterkrankungen (insbesondere von schwer erreichbaren Zielgruppen) formuliert werden sollen.

Weiterlesen:
Sucht(behandlung) in der Krise. Zweiter Kurzbericht (2021)
Sucht(behandlung) in der Krise. Factsheet zum zweiten Kurzbericht (2021)

Sucht(behandlung) in der Krise. Erster Kurzbericht (2020)