Österreichischer Strukturplan Gesundheit (ÖSG)

Auftraggeberin: BGA
Laufzeit: kontinuierliches Projekt seit 2006
Ansprechperson GÖG: Gerhard Fülöp

Der Österreichische Strukturplan Gesundheit (ÖSG) bildet die bundesweite Grundlage für die integrative Gesundheitsplanung in Österreich und den Rahmen für Detailplanungen auf regionaler Ebene, insbesondere für die Regionalen Strukturpläne Gesundheit (RSG) auf Ebene der Bundes­länder.

Die ÖSG-Weiterentwicklung im Zeitraum 2014 bis 2017 hatte sich an den Inhalten der 15a-Vereinbarung über die Organisation und Finanzierung des Gesundheitswesens sowie am Bundes-Zielsteuerungsvertrag (B-ZV) zu orientieren. Diese Bestimmungen implizieren eine regelmäßige ÖSG-Revision, die laufende Aktualisierung der Informationen zum Status quo und zu den Bedarfsprognosen, die jährliche Wartung bzw. Weiterentwicklung der Leistungsmatrix, die Konkretisierung und Erweiterung der überregionalen Versorgungsplanung im Bereich hochspezialisierter komplexer Leistungen sowie insbesondere die Revision/Redimensionierung der im ÖSG enthaltenen Strukturqualitätskriterien (mit verstärkter Schwerpunktsetzung auf Kriterien der Prozess- und Ergebnisqualität im intra- und extramuralen Bereich, inkl. Ergänzung von Strukturqualitätskriterien für den ambulanten Bereich).

Der ÖSG 2017 beinhaltetet - über die Inhalte seines Vorgängers ÖSG 2012 hinausgehend - eine Reihe von speziellen Themen und Fragestellungen, zu denen in Expertenrunden zunächst jeweils zusätzliche medizinische Expertise generiert wurde. Mehrere Arbeitsgremien der Bundesgesundheitsagentur, die sich aus Mitgliedern von Bund, Bundesländern und Sozialversicherung zusammensetzen, behandelten in zahlreichen Arbeitssitzungen die ÖSG-Inhalte (insbesondere die neuen Inhalte) in allen Details. Zusätzlich durchlief der ÖSG-Rohentwurf einen intensiven Prüfprozess unter Einbeziehung zahlreicher Stakeholder, wonach die Ergebnisse nochmals überarbeitet wurden. Der ÖSG 2017 wurde von Bund, Bundesländern und Sozialversicherung in der Sitzung der Bundes-Zielsteuerungskommission am 30.6.2017 einvernehmlich festgelegt und trat mit diesem Tag in Kraft.

Informationen zu Expertengruppen im Rahmen der Strukturplanung (ÖSG)

Weiterlesen:
Bundesministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Konsumentenschutz