Gesundheitskompetenz im Setting Jugendarbeit - Evaluierung

Auftraggeber: bOJA
Laufzeit: März 2016 bis Juni 2017
Ansprechperson GÖG: Astrid Loidolt, Christina Wieczorek

Das Projekt will in der außerschulischen professionellen Jugendarbeit Rahmenbedingungen schaffen, welche die Gesundheitskompetenz von Jugendlichen fördern. Organisationen der Offenen Jugendarbeit (Jugendzentren, Jugendtreffs, mobile Jugendarbeit) und Jugendinformationsstellen in Salzburg, der Steiermark und Tirol beschäftigten sich mit dem Thema Gesundheitskompetenz auf mehreren Ebenen und identifizierten in einem partizipativen Prozess wesentliche Merkmale gesundheitskompetenter Offener Jugendarbeit bzw. gesundheitskompetenter Jugendinfos, die in Leitfäden beschrieben werden.

Die GÖG evaluierte das bOJA-Projekt Gesundheitskompetenz im Setting professioneller außerschulischer Jugendarbeit in den drei ausgewählten Bundesländern prozessbegleitend und in laufender Kooperation mit dem Projektteam. Mithilfe der externen wissenschaftlichen Evaluation sollten die Projektumsetzung und das Erreichen der Projektziele überprüft werden. Im Projektverlauf wurden die Ziele diskutiert, die Projektentwicklung wurde reflektiert und die Dokumentation von Maßnahmen begleitet. Zielerreichung und Wirksamkeit wurden gemeinsam überprüft. Die GÖG lieferte auch Hinweise zu einer optimierten Vorgangsweise und zu Maßnahmen hinsichtlich der Zielerreichung, einer erhöhten Nachhaltigkeit und des gemeinsamen Weitergebens von Projekt- und Lernerfahrungen an nachfolgende Projekte bzw. andere Organisationen.

Weiterlesen:
DownloadpfeilBundesweites Netzwerk offene Jugendarbeit