Konzeptuelle Grundlagen von Gesundheitsförderung, Prävention und Gesundheitskompetenz in der Primärversorgung

Auftraggeber: HVB
Laufzeit: Oktober 2017 bis Dezember 2017
Ansprechperson GÖG: Peter Nowak

In strategischen Konzepten und gesetzlichen Grundlagen wie dem Konzept "Das Team rund um den Hausarzt", dem Primärversorgungsgesetz 2017 und dem Österreichischen Strukturplan Gesundheit 2017 sind Gesundheitsförderung, Prävention und Gesundheitskompetenz als Aufgabe der neuen Primärversorgung vorgesehen. Bis dato prägen den Versorgungsalltag aber sehr unterschiedliche Vorstellungen über Gesundheitsförderung, Krankheitsprävention und Gesundheitskompetenz. Daher gilt es eine gemeinsame Vorstellung und Sprache zwischen allen Akteuren auf nationaler, regionaler und lokaler Ebene zu finden, um Gesundheitsförderung, Krankheitsprävention und Gesundheitskompetenz in der Primärversorgung effizient und systematisch zu implementieren.

In Vorbereitung auf ein mehrjähriges Entwicklungsprojekt mit dem Ziel, Gesundheitsförderung, Krankheitsprävention und Gesundheitskompetenz systematisch in Primärversorgungseinheiten zu implementieren, wurde die GÖG mit der Erstellung einer Grundlagenarbeit beauftragt. Diese sollte eine erste konzeptuelle Klärung ermöglichen. Wissenschaftliche Literatur zum Thema wurde recherchiert und gesichtet, erste Überlegungen für eine Projekt-, Umfeld- und Stakeholderanalyse wurden angestellt, eine erste Skizze für eine mögliche Projektstruktur des angestrebten mehrjährigen Entwicklungsprojekts wurde entwickelt