GÖG-Colloquium | Highways to Health? Digitale Prävention und Gesundheitsförderung

Beginn der Veranstaltung
03.10.2019 17:30 Uhr
Ende der Veranstaltung
03.10.2019 19:00 Uhr
Veranstaltungsort
Gesundheit Österreich GmbH, Eingang Biberstraße 20, 1010 Wien
Foto Thomas Altgeld

Thomas Altgeld, Geschäftsführer der Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Niedersachsen e. V. spricht zum Thema:

Highways to Health? Digitale Prävention und Gesundheitsförderung

Die Digitalisierung hat unverkennbar Einfluss auf unsere Lebensstile sowie unseren objektiven und subjektiven Gesundheitszustand. Mehrere Generationen verbringen inzwischen die Hälfte ihrer wachen Lebenszeit online, einige Wissenschaftler/-innen sprechen bereits vom digitalen Raum als neuer „Lebenswelt“, in welcher Gesundheit genauso hergestellt wird wie in Kitas, Schulen und Kommunen. Mobilgeräte und das World Wide Web ermöglichen den Zugriff auf Informationen und deren Austausch von überallher und zu jeder Zeit – mit allen Vor- und Nachteilen, die das haben kann. Das Spektrum der Gesundheits-Apps reicht inzwischen von Medikamenten- über Körperoptimierungs- bis hin zu Selbsttherapie-Apps. Doch gerade weil dahinter oft Geschäftsmodelle liegen, die nicht nur an der Förderung des Wohlbefindens interessiert sind, sondern auch an Daten und/oder Profit, stellt sich die Frage nach Qualitätsstandards in diesem boomenden Markt. In der Gesundheitsversorgung wiederum kommen immer mehr digitale Entwicklungen wie die elektronische Patientenakte oder Telemedizin zum Einsatz – vorausgesetzt, die dafür notwendige Infrastruktur funktioniert.

Die Prävention und Gesundheitsförderung tastet sich hingegen erst langsam digital voran. Welche Potenziale bietet die Digitalisierung für präventive und gesundheitsfördernde Strategien? Thomas Altgeld, Geschäftsführer der Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Niedersachsen e.V. wagt eine Momentaufnahme der Chancen sowie der Risiken und Nebenwirkungen der Digitalisierung im Gesundheitsbereich und geht der Frage nach, ob die Digitalisierung wirklich der neue „Highway to Health“ ist.

Thomas Altgeld ist Diplom-Psychologe und seit 1993 Geschäftsführer der Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Niedersachsen e. V. Gemeinsam mit seinem Team berät und begleitet er Akteurinnen und Akteure aus dem Gesundheits-, Sozial- und Bildungswesen bei der Planung und Umsetzung integrierter, setting- und lebensphasenorientierter Gesundheitsförderung.

Zu seinen Arbeitsschwerpunkten zählen unter anderem die Themen gesundheitliche Chancengleichheit, Health in all Policies, Männergesundheit sowie die Chancen und Herausforderungen der Digitalisierung für die Gesundheitsförderung. Thomas Altgeld ist Herausgeber der Fachzeitschrift „Impu!se für Gesundheitsförderung“, Vorstandsvorsitzender des Bundesforums Männer – Interessenverband für Jungen, Männer und Väter e. V., Schatzmeister der deutschen Bundesvereinigung für Prävention und Gesundheitsförderung e. V. sowie Leiter der Arbeitsgruppen „gesund aufwachsen“ sowie „Gesundheit rund um die Geburt“ des Kooperationsverbundes „gesundheitsziele.de“.

Begrüßung und Moderation

Dr. Klaus Ropin
Leiter Fonds Gesundes Österreich

Wir freuen uns auf Ihr Kommen und ersuchen um Online-Anmeldung bis 2. Oktober 2019.