Spending Review in Spain

Auftraggeber: Unterstützungsdienst für Strukturreformen (SRSS) der Europäischen Kommission
aufzeit: Dezember 2018 bis April 2019
Ansprechperson GÖG: Manuel Alexander Haasis

Im Rahmen seines Staatsbudgetplans von 2017 hat sich Spanien zu einer umfassenden Ausgabenüberprüfung verpflichtet, um unter anderem die Effizienz und Effektivität der öffentlichen Ausgaben für verschreibungspflichtige Medikamente zu verbessern. Zur Unterstützung der für diese Prüfung zuständigen Institution (Autoridad Independiente de Responsabilidad Fiscal, AIReF) beauftragte der Unterstützungsdienst für Strukturreformen (SRSS) der Europäischen Kommission die Gesundheit Österreich Forschungs- und Planungsgesellschaft (GÖ FP) damit, jeweils ein Gutachten für drei von einem internationalen Beratungsunternehmen erarbeitete Fachberichte zu erstellen:

  • Überprüfung der Liste der erstattungsfähigen Arzneimittel in Spanien
  • Identifizierung von Möglichkeiten zur Verbesserung der Bewertung verschreibungspflichtiger Medikamente
  • Identifizierung von Optionen zur Verbesserung der öffentlichen Beschaffungspraktiken für verschreibungspflichtige Arzneimittel

Die Gutachten basieren auf definierten Bewertungskriterien wie etwa der Relevanz der Berichte, der Fundiertheit der Methodik, der Angemessenheit der Daten, der Robustheit der Ergebnisse, der Rechtfertigung der Empfehlungen und der Berücksichtigung von relevanter Literatur und Limitationen.