Koordinationsstelle Psychotherapieforschung

Auftraggeber: BMSGPK
Laufzeit: fortlaufend
Ansprechperson GÖG: Daniela Kern

Die vor dem Hintergrund der Qualitätssicherungsziele des Psychotherapiebeirats (vgl. §§ 20–22 Psychotherapiegesetz) an der GÖG eingerichtete Koordinationsstelle Psychotherapieforschung ist eine zentrale Wissens- und Informationsplattform für die interessierte Fachöffentlichkeit. Die Koordinationsstelle unterstützt die wissenschaftliche Tätigkeit anerkannter Einrichtungen für das Fachspezifikum. Die Vernetzung mit der Society for Psychotherapy Research (SPR country coordination support) garantiert die internationale Anbindung der Koordinationsstelle.

Zielsetzung der Koordinationsstelle Psychotherapieforschung ist es, eine Brücke herzustellen zwischen klinisch-praktischer Erfahrung und wissenschaftlich-akademischer Forschungskompetenz. Die Praxisorientierte Psychotherapieforschung ist nicht nur ein Instrumentarium zum Nachweis von Bedarf, Qualität und Wirksamkeit von Psychotherapie bzw. zu ihrer kritischen Evaluierung, sondern v. a. die Grundlage für ein verfahrensübergreifendes Selbstverständnis einer wissenschaftlich fundierten Psychotherapie.

Die Koordinationsstelle leistet Grundlagenarbeit im Sinne eines solchen verfahrensübergreifenden Selbstverständnisses einer wissenschaftlich fundierten Psychotherapie: Der im Jahr 2018 publizierte Leitfaden Praxisorientierte Psychotherapieforschung bietet Orientierung und einen Überblick zum State of the Art der Psychotherapieforschung und zum wissenschaftlichen Arbeiten in diesem Bereich. Weitere Publikationen sowie Tagungen in den Jahren 2012 und 2014 sowie Workshops der neu eingerichteten wissenschaftlichen Beauftragten weisen in diese Richtung und sind Meilensteine zur Umsetzung der angestrebten Ziele.

Am 16. Oktober 2020 fand die Online-Tagung Psychotherapieforschung 2020 unter dem Titel „VersorgungsNOTwendigkeit - Versorgung in der Not: Psychotherapeutische Versorgungspraxis und Ausbildung zwischen Mangel, virtueller und physischer Präsenz“ mit über 220 angemeldeten Teilnehmerinnen und Teilnehmern statt. Einen Schwerpunkt der Tagung bildete neben den Versorgungsmodellen die aktuelle COVID-19-Pandemie, welche das mediale Interesse an der Psychotherapie enorm beförderte.

Weiterlesen:
Online-Tagung Psychotherapieforschung 2020