Mission Ukraine (WHO)

Auftraggeber: WHO EURO
Laufzeit: April bis Dezember 2018
Ansprechperson GÖG: Claudia Habl

Die GÖ FP unterstützte die WHO bei der Weiterentwicklung der ukrainischen Arzneimittelgesetzgebung und deren Implementierung in das Gesundheitssystem. Dieses Vorhaben wurde durch akute Finanznöte der Ukraine und die instabile Situation des Landes notwendig und ist noch nicht abgeschlossen. Ein wichtiger Meilenstein, zu dem die GÖG mit fachlichem Input beitrug, war ein Dialogforum in Kiew im Oktober 2018. Dort wurden die Ergebnisse der Erstevaluation des neuen Rückerstattungsmodells für ausgewählte Medikamentengruppen, das im April 2017 eingeführt worden war, vorgestellt.

Die Evaluation wurde von einem Team des ukrainischen WHO-Büros, dem Regionalbüro der WHO in Europa, französischen Expertinnen und Experten sowie solchen der GÖG durchgeführt. Die Empfehlung lautete, das Programm weiterzuführen und auszuweiten. Auch wurde empfohlen, besonders auf eine ausgewogene Etablierung in den ländlichen Provinzen der Ukraine zu achten.

Weiterlesen:
Website WHO-Europe