Koordinationsstelle Qualität im Gesundheitswesen

Auftraggeber: BMASGK
Laufzeit: seit 2017 kontinuierliches Projekt
Ansprechperson GÖG: Eva-Maria Kernstock

Aktivitäten zum Thema Qualität im Gesundheitswesen bedürfen strategischer Planung und müssen koordiniert abgewickelt werden. Dazu ist ein laufend aktualisierter Gesamtüberblick über nationale Schwerpunkte ebenso notwendig wie die Kenntnis internationaler Vorgaben und Aktivitäten, die Teilhabe an EU-Aktivitäten und ein entsprechendes national abgestimmtes Agieren.

Um auch einen Beitrag zur extramuralen ärztlichen Qualitätssicherung leisten zu können, ist die GÖG im wissenschaftlichen Beirat der ÖQMed vertreten und führt dessen Vorsitz. Als Mitglied des Evaluationsbeirats sowohl im Plenum als auch in den Ausschüssen auf Bundesländerebene unterstützt die GÖG mit ihren Beiträgen das akkordierte Vorgehen bei der Umsetzung der Qualitätssicherungsverordnung der Ärztekammer in Verbindung mit der nationalen Qualitätsstra-tegie und den Arbeiten im Rahmen der Zielsteuerung-Gesundheit.

Im Rahmen der Zielsteuerung-Gesundheit unterstützt die GÖG hier insbesondere die Fachgruppe Versorgungsprozesse (vormals Fachgruppe Qualität) und ihre assoziierten Arbeits- und Projektgruppen sowohl organisatorisch als auch inhaltlich.

Eine weitere Aufgabe der GÖG ist die laufende Qualitätssicherung im öffentlich zugänglichen Fehlermelde- und Lernsystem CIRSmedical.at, das von der Österreichischen Ärztekammer 2009 initiiert und nach einer Pilotphase 2011 in den Regelbetrieb übergeführt wurde.

Vergleich aktueller Studien zur Qualitätsmessung und Qualitätssicherung im niedergelassenen ärztlichen Bereich