Integration of health and social sectors for the provision of long-term care

Auftraggeber: Kooperationsprojekt mit dem Europäischen Zentrum für Wohlfahrtspolitik und Sozialforschung, Generalauftraggeberin: WHO Europe
Laufzeit: Juni 2017 bis Dezember 2018
Ansprechperson GÖG: Eva-Maria Kernstock

Ziel des zugrunde liegenden Projekts »Integration des Gesundheits- und Sozialsektors in die Langzeitpflege« ist die Umsetzung des »European Framework for Action on Integrated Health Services Delivery« (EFFA IHSD) unter Einbezug von Erkenntnissen aus europaweiten Erfahrungen und Modellen. Zunächst soll ein Überblick über den Status der Integration von Aspekten der Langzeitpflege in Gesundheits- und Sozialsysteme in ausgewählten Ländern (Türkei, Deutschland, Dänemark, Portugal,  Kasachstan) dargestellt werden und sollen hinderliche und förderliche Faktoren identifiziert sowie gesundheitspolitische und gesundheitsökonomische Implikationen und Empfehlungen abgeleitet werden. Im Rahmen von Besuchen in den ausgewählten Ländern werden Erkenntnisse und Ansätze auf Systemebene, konkrete organisatorische Merkmale auf organisatorischer Ebene und Erkenntnisse der integrierten Leistungserbringung auf der Mikroebene gesammelt und in Länderreports dargestellt. Die Gesundheit Österreich Forschungs- und Planungs GmbH (Non-Profit) unterstützt insbesondere die Arbeiten in Deutschland und Dänemark.