HEDIC - Health Expenditures by Diseases and Conditions

Auftraggeber: EUROSTAT
Laufzeit: 2014 bis 2016, Publikation 2016
Ansprechperson GÖG: Ingrid Rosian-Schikuta

Im Projekt Health Expenditures by Diseases and Conditions (HEDIC) arbeitete ein Konsortium aus
16 Mitgliedsländern der Europäischen Union an der Weiterentwicklung einer einheitlichen Methodik zur Erfassung von Gesundheitsausgaben, differenziert nach Erkrankung, Alter und Geschlecht. Ziel war die Vereinheitlichung der europäischen Statistik im System of Health Accounts, um detailliertere Informationen über Gesundheitsausgaben und ihre Verwendung zu erhalten.

Im ersten Schritt wurden Datengrundlagen auf nationaler Ebene erhoben. Anschließend einigte sich das Konsortium auf ein minimal mögliches Datenset und arbeitete ein Methodenpapier zur einheit­lichen Erfassung aus, wonach die Daten pro Land erhoben wurden.

Die ersten Ergebnisse sowie ein Methodenvorschlag wurden im Jahr 2016 publiziert.

Weiterlesen:
EUROSTAT-Bericht