Infos über EU4Health

Seit Jänner 2022 übt die GÖG ihre Funktion als nationale Kontaktstelle für das 4. EU-Gesundheitsprogramm EU4Health aus. Das Programm wurde von der EU als Reaktion auf die COVID-19-Pandemie ins Leben gerufen und soll die europäischen Gesundheitssysteme krisenresistenter und zugänglicher machen. Es läuft von 2021 bis 2027 und ist mit fünf Milliarden Euro dotiert. Neben der Bewältigung der COVID-19-Pandemie und der Prävention künftiger Krisen stehen auch Maßnahmen zur Krebsprävention und -behandlung, die Entwicklung einer europäischen Arzneimittelstrategie sowie der Ausbau der digitalen Gesundheitsversorgung im Fokus. Anträge können unter anderem Gesundheits- und Forschungseinrichtungen, Behörden und Public-Health-Institute sowie Patientenorganisationen und EU-weit tätige NGOs stellen. Die nationale Kontaktstelle an der GÖG informiert via Website und Newsletter regelmäßig über neue Ausschreibungen, Veranstaltungen und Neuigkeiten rund um EU4Health sowie verwandte Programme.

Website EU4Health

Anmeldung zum Newsletter